06159 717 5555 mail@omniasan.de

Medizinisches Taping

Beim Kinesio-Taping nimmt man über die Hautrezeptoren Einfluss auf Muskeln, Bänder und andere Körperfunktionen. Dieses führt über verschiedene physiologische Wege zu einer Anregung oder Detonisierung betroffener Körperabschnitte.

Kinesio Taping

Taping

Medizinisches Taping, Kinesiologisches Taping, Kinesio-Taping, K-Taping… viele Begriffe für ein und dieselbe Sache.

Allen gemeinsam ist die Vorstellung, über die Hautrezeptoren Einfluss auf Muskeln, Bänder und andere Körperfunktionen zu nehmen. Dieses führt über verschiedene physiologische Wege zu einer Anregung oder Detonisierung betroffener Körperabschnitte.

Einsatzspektrum

Taping Pmniasan

  • Schmerzreduktion
  • Verbesserung der Mobilität
  • Unterstützung der Gelenke
  • Aktivierung des Lymphsystems
  • Muskelverspannungen
  • Narbenentstörung

FAQ’s und Anmerkungen

Hauptsache bunt - Die Bedeutung der Farben im Taping

Die Farben der Tapes werden keineswegs passend zur Kleidung oder in den Vereinsfarben gewählt! Sie haben für sich auch eine Wirkung und werden je nach Indikation gewählt. So wirkt z.B. pink anregend und blau detonisierend.

Wie verträglich ist der Kleber?

Im Gegensatz zu herkömmlichen Pflastern wird bei der Herstellung von kinetischen Tapes in der Regel Acrylkleber verwendet. Dieser ruft seltener eine Allergie hervor. Je nach verwendeter Marke und individueller Empfindlichkeit kann aber trotzdem eine Reaktion hervorgerufen werden. Dann sollte das Tape entfernt werden.

Emotional Taping - Taping für die Psyche

Bei dieser Therapieform wird davon ausgegangen, dass psychische und organische Probleme korrespondieren und durch Kleben von bestimmten Reflexzonen auch die Psyche beeinflusst werden kann. Hierbei kommen gerne auch gelbe oder grüne Tapes zum Einsatz.

Wie lange bleibt ein Tape auf der Haut?

Grundsätzlich – solange es klebt und nicht stört. Je nach Hautbeschaffenheit und Belastung kann das bis zu zwei Wochen lang sein. Stärkere Belastungen wären z.B. längerer Aufenthalt im Wasser wie beim Schwimmtraining oder Reibung durch Schuhe an den Füßen oder mechanische Belastung an den Händen. Da kann sich ein Tape schon mal nach kurzer Zeit verabschieden. Generell kleben Tapes auf Hornhaut und bei starker Behaarung nicht ganz so gut.

Selbstverständlich sollte das Tape auch bei einer allergischen Reaktion (z.B. starkes Jucken) entfernt werden.